Einmal Kurier, immer Kurier.

2000-12-04.

Mein erster Tag als Fahrradkurier. Ohne Schloßgürtel, ohne Schlüssel am Handgelenk, ohne wirklich praktische Klamotten, mit nur einem Bruchteil der Straßennamen im Kopf, die ich inzwischen kenne. Mein erster Schloßgürtel entstand erst über zwei Jahre später, im Sommer 2003.

Drei gebrochene Fahrradrahmen, drei verbrauchte Gabeln, zig Sättel, Felgen, Ketten und Ritzel, Schaltwerke, Pedale, über sechshundert Fahrstuhlfotos, 189.000 Kilometer..

Der geilste Scheißjob meines Lebens!