Dreizehn Jahre.

2016-07-07.

Mein allererster eigener selbstgenähter Schloßgürtel hat sich gestern von mir verabschiedet und wird nun als Museumsstück ruhen.

Dreizehn Jahre, zehn davon als Fahrradkurier, sechs-stellige Kilometer, geschätzt ebenso häufiges Hineinplumpsenlassen und wieder-Herausholen des Bügelschlosses, haben zusammengezählt das Gurtmaterial völlig verschleißen lassen.

An diesem Tage habe ich mir einen neuen Gürtel für meine Arbeit als Fahrradkurier genäht.

Dies ist der erste Schloßgürtel, den ich je genäht habe, den ich seither exakt kopiere, weil er sich für mein Empfinden als damals perfekt von mir ausgedacht herausstellte. Es ist der erste meiner Schloßgürtel, der wahrhaftig verschlissen ist, von dem ich weiß.

Nach wie vor biete ich freudig jedem defekten Schloßgürtel die Reparatur an, solange ich eine Nähmaschine habe und bedienen kann – im Falle von Unfällen berechne ich dafür weniger als ein neuer Gürtel kosten würde, im Falle von Materialfehlern, die ich bislang noch nicht hatte, natürlich kostenlos.

Gürtel Nummer eins: Ich bin stolz auf Dich!